Über David Bedein

Tehilah Adam

David Bedein – Direktor des Bedein Center für Nahostpolitik-Forschung

David Bedein ist Sozialarbeiter, Gemeinschaftsorganizator und Investigativjournalist.

Im Jahr 1987 gründete er die Israel Resource News Agency in Jerusalem, um ausländische Journalisten bei ihrer Berichterstattung über Israel zu begleiten und die von der PLO beeinflussten Medienlobby auszugleichen.

Herr Bedein hat für Nachrichtenagenturen wie CNN Radio, Makor Rishon, Philadelphia Inquirer, The Los Angeles Times, BBC und The Jerusalem Post berichtet.

Vier Jahre lang war er als Nahost-Korrespondent für das Philadelphia Bulletin tätig und schrieb bereits mehr als 1.000 Artikel. Während dieser Tätigkeit als Nahost-Korrespondent berichtete Bedein in Oslo, Ottawa, Shepherdstown, Annapolis, Genf, Nikosia, Washington, DC, London, Bonn und Wien.

David Bedein hat Untersuchungsstudien der Palästinensischen Autonomiebehörde, des Ausweisungsprozesses aus Gush Katif und Samaria, des Peres-Zentrum für Frieden, Frieden Jetzt, des Internationalen Zentrums für wirtschaftliche Zusammenarbeit von Yossi Beilin, des ISM, Adalah und des New Israel Fund betreut.

Seit 2005 ist er Direktor des Bedein Center für Nahostpolitik-Forschung. Ein Schwerpunkt der Recherchen ist das Hilfswerk der Vereinten Nationen für palästinensische Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA). In diesem Zusammenhang verfasste er das Buch „Roadblock to Peace. How the UN perpetuates the Arab-Israeli Conflict: UNRWA Policies reconsidered”, das eine 28-jährige Untersuchung UNRWAs abschließt.

Das Bedein Center für Nahostpolitik-Forschung hat maßgeblich dazu beigetragen, gewählte Beamte, Entscheidungsträger und Journalisten zu erreichen und Studien, Berichte, Nachrichten und Filme in Auftrag zu geben.

Im Jahr 2009 begann das Bedein Center nebst Monographien auch Kurzfilme zu produzieren, um jeden Aspekt der UNRWA-Ausbildung klar und überzeugend darzustellen. Es hat Dokumentarfilme über UNRWA produziert, die international anerkannt wurden und die zeigen, wie UNRWA Antisemitismus und Aufstachelung zu Gewalt in ihrer Bildung fördert.

David Bedein leistet Pionierarbeit für die UNRWA-Reforminitiative – Eine Strategie, die auf notwendige UNRWA-Reformen besteht.

Er und sein Expertenteam informieren Mitglieder der gesetzgebenden Körperschaften weltweit zeitnah und überbringen die Ergebnisse der Ermittlungen den UNRWA-Geberländern.

Das Bedein Center fordert Reformen auf Grundlage von Transparenz, Eingliederung der Flüchtlinge in die Gastländer und stellt die Bedingung, dass Terroristen von UNRWA-Schulen entlassen und von UNRWA-Gehaltsliste zu entfernen sind. 

Accessibility